Home
WILDVOGELHILFE-MG
Künstlerporträt
E-Zigaretten Airbrush-Design
Portraitzeichnungen
Wappen und Burgen
RT. Laird Galerie
Aktionen
Presse
 Links
Kontakt, Impressum & AGB´s




" Hallo! Mein Name ist RT. Laird , ich wurde 1959 in der Künstlermetropole  Amsterdam (NL) geboren. Ich bin Kunstmaler, Designer & Motivationstrainer. und ich bin Dampfer."




Seit über 2006 betreibe ich ehrenamtlich die WVH = WILDVOGELHILFE und seit 2010 die WILDVOGELHILFE / WILDVOGELRETTUNG in Mönchengladbach.

Dabei gilt mein Hauptaugenmerk den Rabenvögeln und den Greifvögeln.

Da insbesondere Greifvögel unter strengen Artenschutz stehen, bin ich durch die Greifvogelhilfe und den zuständigen Falkner autorisiert, im Notfall, verletzte und geschwächte Greifvögel einzufangen und dem fachkundigen Personal der Greifvogelhilfe zu überstellen.

Dies beinhaltet die Rettung, den Transport und gegebenenfalls die med. Erstversorgung.




Ich bin ein überzeugter Dampfer. Nach 38 Jahren habe ich mit dem Rauchen aufgehört und dampfe jetzt seit 2011."


Auf den folgenden Seiten erfahren Sie einiges über RT. Laird, seine Art zu malen und seine Art die Menschen zu motivieren.

Sie erhalten Einblick in die Welt der Farben, können in der Galerie einige seiner Gemälde bewundern, sich über seine Ausstellungen und seine Projekte informieren.



Sie haben die Möglichkeit zu lesen was die Presse über ihn denkt und schreibt und Sie dürfen selbstverständlich auch Kontakt zu Ihm aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle, einen angenehmen und informativen Aufenthalt in RT. Lairds  Welt der Farben der Motivation und des Dampfes.



Beginnen wir mit etwas Wissenswerten zum Thema Malerei:





  
Die wohl ältesten, uns bekannten, Malereien sind die Höhlenmalereien aus der letzten Eiszeit. Was so aussieht wie Kindermalerei war zu dieser Zeit jedoch viel mehr.
Es war die
Zeitung dieser Zeitepoche, das Geschichtsbuch der Sippe die in diesen Höhlen lebte, das Lehrbuch in den stand wie, wann und wo welche Jagdtechniken verwendet wurden und wie man zu dieser Zeit lebte und welche Gottheiten man verehrte  in einem.
Und... es war das, was wir heute
Kunst nennen.

Im Laufe der folgenden Jahrtausende wurde von bekannten und unbekannten Künstlern so ziemlich jedes Material bemalt.  Felswände, Steine, Holz und Felle. Später dann edele Stoffe, wertvolles Porzellan, handgeschmiedetes Metall, feinstes Glas, Papier  und so weiter.

Oftmals wurde auch aus Mangel an Leinwand, Holz verwendet, aber auch heute noch verwenden Maler statt der Leinwand,  Holz.  Man denke nur einmal an die beliebte Bauernmalerei oder die wertvoll gearbeiteten Ikonen.

(Mona Lisa von Leonardo da Vinci)

Ein weltbekanntes Beispiel:    

Die Mona Lisa  eines der berühmtesten Ölgemälde der Welt wurde von Leonardo da Vinci  auf dünnem Pappelholz gemalt. Das Bild ist 76,8 × 53 cm groß und wurde wahrscheinlich vom Frühjahr 1503 bis zum Sommer 1505 gemalt. Andere Forschungsergebnisse gehen von einem Entstehungszeitraum zwischen 1502-1503 aus. Das Gemälde ist heute im Louvre in Paris zu bewundern.


Leinwände sind heutzutage überall und günstig zu bekommen. Ich verwende mittlerweile für meine Gemälde Leinwände die auf der Rückseite bespannt sind so das man die Ränder ebenfalls bemalen kann.
Das hat folgenden Vorteil.
Man kann die Bilder wie in einer Galerie ohne Rahmen aufhängen und somit jeder Stilrichtung anpassen. Meine bevorzugten Farben sind heute Acrylfarben, da diese wesentlich schneller trocknen. Qualitativ sind sie, ich spreche hier aus eigener Erfahrung, gleichwertig wie Ölfarben, jedoch benötigt die Ölfarbe ca. ein Jahr bis sie vollständig durchgetrocknet ist und man das Gemälde mit dem Schlussfirnis (einem Schutzfilm) versiegeln kann.
Acrylfarbe läßt sich einfach mit Wasser verdünnen, es sind keinerlei Lösungsmittel erforderlich. Das Arbeitsmaterial kann, solange die Farben noch feucht sind, problemlos mit Wasser gereinigt werden.
Acrylfarben trocknen wesentlich schneller als Ölfarben und somit können sich meine Kunden auch eher an Ihre Gemälden erfreuen.